Voriger
Nächster

Freeride-Star Matthias Haunholder erlebt man meist aus der Ferne: auf Filmfestivals, in Hochglanz-Skimagazinen, online während ihrer neuen Abenteuer. Oder hautnah beim Skitourenwinter.com. Beim ATOMIC Freeride Camp in Bad Gastein geht Hauni mit Euch auf Tour.

Als wäre Bad Gastein nicht schon allein ein Traumziel: Die Gasteiner Winterwelt lockt mit tiefen Pillows, viele knackige Big-Mountain-Lines sind mit kurzen Aufstiegen schnell erreicht. Einfach ein Lieblingsspot, und trotzdem noch immer so etwas wie ein Geheimtipp. Von unseren Unterkünften in Bad Gastein starten wir ins Abenteuer. In Gruppen von maximal acht Teilnehmern zeigen Euch unsere staatlich geprüften Berg- oder Skiführer die Tricks der Profis. Unsere Top-Coaches zaubern mit Euch die fettesten Lines in den Schnee. Und wer seine Abenteuer selber gut in Szene setzen möchte – Hauni hat sicher einen Tipp, worauf ihr beim Filmen achten solltet.

 

Von Haunis Klasse könnt ihr Euch dann auch beim gemeinsamen Videoabend überzeugen. Hauni zeigt seine neuesten Filme. The White Maze von Hauni hat erst im Sommer beim renommierten Bergfilmfestival in Trient den Special Award gewonnen.

Beim ATOMIC Freeride Camp verbessern wir jedoch nicht nur die Technik im Gelände. Gemeinsam mit den staatlich geprüften Berg- oder Skiführern des Skitourenwinter.com arbeitet ihr auf Tour an den Grundlagen der Schnee- und Lawinenkunde, lernt mit dem Lawinenlagebericht zu arbeiten und plant die gemeinsamen Touren. Zusätzlich könnt Ihr das neueste Material testen – ATOMIC hat die aktuellen Freeski im Gepäck. (Obacht: Unbedingt eigenes Material mitbringen!).

Die Abende lassen wir in Bad Gastein ausklingen. In kurzweiligen Seminaren vertiefen wir das tagsüber trainierte. Mindestens genauso wichtig: Das gemütliche Getränk an der Bar unter Freunden.

 

 

Coaching-Programm

Abfahrts- und Aufstiegstechnik im Gelände.
Grundlagen der Schnee- und Lawinenkunde, Gefahrenmuster und Gefahrenstellen laut Lawinenlagebericht interpretieren, vernünftige Tourenplanung.
Geländebeurteilung, Verhalten, Spuranlage im Auf- und Abstieg, Beobachtungen im Gelände (Alarmzeichen, Gefahrenmuster und Gefahrenstellen, subjektive Faktoren), Risikocheck und Entscheidung im Einzelhang, Wahl der geeigneten Maßnahmen, konsequentes Handeln.

 

Das Programm

Donnerstag, 25. Jänner

bis 18:00 hAnreise zum Hotel und „Check In“
18:00 hZimmervergabe und Abendessen
20:00 – 21:00 hBegrüßung und Sicherheit zum Thema Sicherheit
21:00 hInfo zum Ablauf des Camps; Get together

Freitag, 26. Jänner

07:00 – 08:30 hFrühstücksbuffet
09:00 – 16:30 hTouren und Praxisausbildung
18:30 – 20:00 hAbendessen
Ab 21:00 hGemütlicher Abend

Samstag, 27. Jänner

07:00 – 08:30 hFrühstücksbuffet
09:00 – 16:30 hTouren und Praxisausbildung
18:30 – 20:00 hAbendessen
Ab 21:00 hVideoabend mit Tobi und Hauni

Sonntag, 28. Jänner

07:00 – 08:30 hFrühstücksbuffet
09:00 – 15:00 hTouren und Praxisausbildung
ab 15:00 h„Check Out“

 

Voraussetzungen:

Die Camps ersetzen keinen Skikurs! Voraussetzung bei allen Camps ist eine grundlegende Skitechnik im Gelände! Für alle, die noch keine Erfahrungen abseits der Piste haben, bieten wir auf Anfrage spezielle Kurse und Trainings!
Darüber hinaus braucht Ihr Grundkondition für ein- bis dreistündige Aufstiege mit bis zu 700 Höhenmetern,

 

Leistungen:

3 Tage Führung und Praxisausbildung mit Betreuung durch staatl. gepr. Berg- oder Skiführer

3 x Übernachtung

3 x Frühstück und Abendessen

Gemütlicher Abend

 

Preis: € 455,- im Doppelzimmer in der
Pension Koch
Preis: € 495,- im Einzelzimmer in der
Pension Koch

Preis: € 280,- ohne Übernachtung

Nicht im Preis inkludiert sind Lift-, Bahn- und Taxikosten
Sicherheitsausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde) sowie Leihmaterial (Ski, Schuhe, Felle und Stöcke von ATOMIC) gegen Aufpreis.


Anmeldung